Jazzclubs

Jazzclubs in Deutschland
Jazz ist eine sehr beliebter Musikstil, der jedoch entweder heiß geliebt oder einfach verachtet wird, wie es scheint. Viele der älteren Generationen sind innige Jazzfans. Wenn man im Sommer auf die Festivals geht, wo unter anderem Jazzkonzerte gegeben werden, findet man weniger die ganz Jungen als vielmehr die mittlere bis ältere Generation. Sie swingen im Rhythmus muss, sind begeistert von der Musik und scheinen in anderen Sphären zu schwelgen.

Jazzclubs überall
Die meisten Jazzclubs gibt es wohl in Baden-Württemberg. Hier sind sie so zahlreich wie nirgends vertreten und werden oftmals gemeinnützig getragen. Jazzliebhaber schaffen hier gerade jungen Leuten gute Möglichkeiten, um ihnen zum Beispiel einen Proberaum zu bieten, die Stilrichtung näher zu bringen, mit ihnen zu spielen. Hier ist die Freude am spielen den Musikern am meisten anzusehen.

Baden-Württemberg
Zu den vielen Jazzclubs in der Region gehören das Jazzhaus Freiburg, der IG Jazz Mannheim, das Jazzcom e.V. Stuttgart, der Jazzclub Armer Konrad in Weinstadt und viele andere. Aber auch alle anderen Regionen bieten zahlreiche Clubs. Hamburg hat mehrere zu verzeichnen, so beispielsweise den Cotton Club. Jazz in Ratzeburg, Leipzig, Dresden, Köln, Dortmund, zahlreiche Jazzvereinigungen und Clubs in Bayern, davon nur wenige direkt in München ... und so geht die Liste weiter. Jazz ist beliebt, auch wenn so mancher sagt: ''Liegt mir gar nicht.''. Es gibt bundesweit eine eingeschworene Fangemeinde, die es meist schon seit Jahrzehnten ist. Selten wird man Jazzliebhaber ''auf Zeit'', meist ist man es seit jungen Jahren und bleibt dem dann auch ein Leben lang treu.